News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Feuer in Thermalbad

Von Thomas Waetke 13. Mai 2012

Aus noch unbekannter Ursache ist am Samstagabend ein Thermalbad in Fichtelberg (Bayern) abgebrannt. 200 Badegäste hatten sich noch in dem Thermalbad aufgehalten, sie konnten aber rechtzeitig flüchten, so dass niemand verletzt wurde.

Allerdings mussten die Badegäste mit Kleidung versorgt werden, da sie meist nur Badehose und ein Handtuch dabei hatten. Insgesamt waren 700 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und THW im Einsatz.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Auch im Winter kann es bei einer Räumung einer Versammlungsstätte sein, dass die Besucher ohne Mantel und Jacke in der Kälte stehen. Dort können die evakuierten Besucher natürlich nicht alleine stehen gelassen, sondern müssen versorgt werden, d.h. entweder dass sie Kleidung erhalten, zumindest aber bspw. in nahegelegenen Turnhallen untergebracht werden.