Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
FC Bayern München testet neue KI-Bodyscanner

FC Bayern München testet neue KI-Bodyscanner

by 18. Juni 2019

Der FC Bayern München wird an 2-3 Eingängen zu seinem Stadion einen neuen Bodyscanner „Hexwave“ der Fa. Liberty Defense einsetzen und testen.

Das Besondere: Laut einer Pressemeldung verwendet Hexwave künstliche Intelligenz und Deep Learning um verdeckte Waffen sowie den jeweiligen Waffentyp zu erkennen (metallisch und nicht-metallisch, z.B. Messer oder Sprengstoff). Diese technologische Komponente benutze ein künstliches neurales Netzwerk zur Erkennung von Gegenständen. Bei diesem Netzwerk handele es sich um eine fortschrittliche KI-Methode, die vom Aufbau her dem Lernprozess im menschlichen Gehirn ähnele. Durch eine exklusive Lizenz habe der Hersteller mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) eine Vereinbarung über den Transfer von Technologien abgeschlossen, die es dem Hersteller erlaube, mehrere MIT-Patente im Bereich der aktiven 3D-Imaging-Technologie bei der Herstellung von Hexwave zu benutzen.

Das System, das sich noch in der Testphase befindet, soll das schnelle Durchgehen der Besucher durch den Eingangsbereich ermöglichen und auch bei Veranstaltungen mit hohem Besucherandrang, aber auch Fußgängerzonen und Einkaufszentren eingesetzt werden können.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Gitter vor Bühne: © Salvatore Billeci - Fotolia.com