News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Ex-Bassist rastet backstage aus

Von Thomas Waetke 10. Juli 2012

Bei einem Konzert der Hardcorepunkband Cro-Mags in New York im Rahmen eines Festivals für die Wiedereröffnung des legendären Clubs CBGB gelangte der im Jahr 2000 ausgeschiedene Bassist der Band mit einem Pass in den Backstagebereich und stach dort mit einem Messer auf Bandmitglieder ein. Mehrere Personen wurden verletzt, der Angreifer konnte von sechs Mann der Security überwältigt werden. Das Konzert wurde abgesagt. Ob die Security bei der Festnahme den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz befolgt hatte, darf bezweifelt werden: „Security … beat the shit out of him“, so eine sicherlich leicht verständliche Beschreibung in der US-Presse :twisted: