News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Einlass? So einfach geht’s

Von Thomas Waetke 3. Oktober 2012

Auf dem Oktoberfest in München hat sich ein 19-Jähriger Zutritt in mehrere eigentlich bereits geschlossene Zelte verschafft, in dem er eine Bedien-Weste und Service-Geldbeuteltasche bei sich trug. Der Schwindel flog nur durch Zufall auf, als er in eine Schlägerei verwickelt wurde.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Wie so oft, das beste Sicherheitskonzept (hier für den Einlass) kann nur funktionieren, wenn die beteiligten Menschen mitspielen. Gerade im Securitybereich kommt es öfter dazu, dass sich der Security zu sehr von dem Gehabe seines Gegenübers beeindrucken lässt, und ihn deshalb nicht ordentlich kontrolliert. Oftmals ist damit auch eine Unsicherheit verbunden, schließlich könnte man ja einen „V.I.P.“ aufhalten, der sich dann beim Chef beschwert. Hier ist, wie in so vielen anderen Aspekten auch, wichtig, dass der Vorgesetzte seinen Mitarbeitern den Rücken stärkt und Mut macht, sich an die Regeln zu halten.