News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Du bist Sicherheit!

Von Thomas Waetke 10. Februar 2015

Jeder kennt das Procedere im Flugzeug, wenn die Flugbegleiter u.a. die Notausgänge vorstellen und jeder Fluggast betont gelassen und gelangweilt lieber aus dem Fenster schaut. Dabei dürfte unbestreitbar sein, dass es wichtig sein kann, wenn der Besucher mit Blick auf Sicherheitsmaßnahmen nicht „unwissend“ ist: Je mehr Menschen wissen, was im Ernstfall zu tun ist, desto besser können die Maßnahmen durchgeführt werden. Die Macher des Karlsruher Open Airs „DAS FEST“ gehen daher nun auch direkt an ihre Besucher ran:

Schon beim Ticketkauf werden den Besucher Flyer mitgegeben, die in leichter Sprache über wesentliche Punkte für die Sicherheit eine Rolle spielen.

Markus Wiersch, Projektleiter und Sicherheitschef bei DAS FEST hatte die Idee für den Flyer. Er sieht das größte Schutzziel im Besucher: Man könne das Ziel nur erreichen, wenn man die Besucher miteinbeziehe und sie an diesem Thema teilhaben lasse.

„Da darf man nicht den Zeigefinger erheben, sondern muss versuchen, das Interesse am Thema Sicherheit zu wecken, ohne zu erschrecken.“ so Wiersch.

So sind wir auch auf die Reaktionen der Besucher auf den Flyer gespannt, die nun auf Initiative der Karlsruher Event GmbH und dem Versicherer BGV mit einer Auflage von zunächst 50.000 Exemplaren verteilt werden.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Das schönste und tollste Sicherheitskonzept ist wirkungslos, wenn niemand weiß, was darin steht und was wann zu tun ist. Je mehr Personen Bescheid wissen, desto besser. Daher sollte andere Personen mit einbezogen werden, wobei jeweils unterschieden werden sollte, wer mit welchem Inhalt konfrontiert wird.

Einbezogen werden können also auch Mitarbeiter, auch der Fremdfirmen und wie gesehen auch Besucher (bspw. auch über Informationen über die Webseite, Aushänge usw.).