Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
151/18 Datenschutzbeauftragter? Meldung nicht vergessen

151/18 Datenschutzbeauftragter? Meldung nicht vergessen

12. Juni 2018

Sie haben aufgrund § 38 BDSG oder Art. 37 DSGVO einen Datenschutzbeauftragten benannt?

Dann vergessen Sie nicht,

  • seine Kontaktdaten in den Informationen gemäß Art. 13 bzw. 14 DSGVO mitzuteilen, und
  • diese Kontaktdaten Ihrer zuständigen Landesaufsichtsbehörde zu melden (siehe Art. 36 Abs. 7 DSGVO).

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Datenschutzbeauftragter ein Mitarbeiter von Ihnen ist oder Sie einen externen Dienstleister beauftragt haben.

Bundesländer

Übersicht alle Länder:

Nur dann, wenn Sie freiwillig einen Datenschutzbeauftragten benennen, entfallen die Informations- und Meldepflichten.

Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und der Herausgeber und Autor hier auf eventfaq.de

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Mann hält roten Schlüssel: © vege - Fotolia.com