Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Darf der Pächter Fotoaufnahmen in seiner Location verbieten?

Darf der Pächter Fotoaufnahmen in seiner Location verbieten?

by 10. April 2019

Das Hausrecht beruht auf dem Grundstückseigentum oder -besitz und dient zunächst der Wahrung der äußeren Ordnung in dem Gebäude oder der Örtlichkeit, auf die es sich erstreckt, und insofern der Sicherstellung des von deren Eigentümer bzw. Besitzer vorgegebenen Benutzungszwecks. Nach dem Bundesgerichtshof räumt das Hausrecht seinem Inhaber ferner die Entscheidungsbefugnis darüber ein, wem er den Zutritt zu der Örtlichkeit gestattet und wem er ihn verweigert. Das schließt das Recht ein, den Zutritt nur zu bestimmten Zwecken zu erlauben oder rechtwirksam von Bedingungen abhängig zu machen.

Wenn der Mieter, Veranstalter oder die Agentur in einer Location Fotos machen und verwerten möchte, dann muss sie

  • den Eigentümer fragen
  • den Veranstalter fragen,
  • alle Urheber fragen (Lichtdesign, Bühnendesign usw.)
  • klären, dass Sie ggf. erkennbare Personen fotografieren darf (Datenschutz!).

Es macht Sinn, solche Punkte in den jeweiligen Verträgen ausdrücklich zu vereinbaren.

Intensiv-Coaching EventrechtInhouse-Schulung

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):