Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
64/18 Compliance ja, aber nicht zu streng sein?!

64/18 Compliance ja, aber nicht zu streng sein?!

by 13. März 2018

Der Wirtschaftsrat der CDU hat sich zum Umgang mit Compliance bei Veranstaltungen geäußert. In seinem Positionspapier aus Januar 2018 sieht er den allzu strengen Umgang kritisch: Ein „Nein, das dürfen wir nicht“ dürfe nicht zu einer pauschalen Ablehnung jeglicher Veranstaltungsaktivitäten führen, so der Wirtschaftsrat.

So pauschal und weichgespült sich der Koalitionsvertrag der „GroKo“ liest, so geht´s mir auch bei dem Positionspapier: Denn letztlich hilft es nicht, nur ein zu strenges Nein anzuprangern. Hilfreich sind nur klare Regeln, die die Interessen beider Seiten berücksichtigen:

  • Die Interessen der Wirtschaft und Politik, überhaupt an Veranstaltungen teilnehmen zu können, um den gesellschaftlichen, aber eben auch wirtschaftlichen Austausch zu fördern.
  • Die Interessen der einladenden Veranstalter, solche Veranstaltungen durchführen zu dürfen.

Aber auch:

  • Die Interessen des Wettbewerbs: Der CDU-Wirtschaftsrat meint, dass es zwischen Bratwurst und 4-Gänge-Menü insoweit keinen sonderlichen Unterscheid mache, als dass der Kunde sich nicht mehr oder weniger beeindrucken lasse… Aber genau hier liegt die Gefahr: Ein finanzkräftiges Unternehmen umwirbt den Gast nicht nur kostspieliger, sondern auch raffinierter.

 

Thomas Waetke

Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und der Herausgeber und Autor hier auf eventfaq.de. Hier lesen Sie mehr über mich.

EVENTFAQ – iwent-eff-a-kuh = so spricht man eventfaq aus. FAQ sind die häufig gestellten Fragen („Frequently Asked Questions“), die sich auch bei einer Veranstaltung stellen. Mit diesem Portal versuche ich, Antworten zu geben: Urteile, Gesetze, Artikel, Checklisten, Seminare, Webinare, Bücher und vieles mehr.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Engelsflügel: © GTL - Fotolia.com