Checkliste Veranstaltungsplanung unter Corona

Checkliste Veranstaltungsplanung unter Corona

Mit dieser Checkliste möchten wir Ihnen Hilfestellungen bei der Veranstaltungsplanung in der Pandemie-Zeit geben. Welche Aspekte müssen Sie prüfen, wenn Sie eine Veranstaltung planen?

Klicken Sie einfach in die Kreise neben den Fragen:

  • grün = erledigt.
  • gelb = wird noch erledigt.
  • rot = bisher noch nicht geklärt.

    Hier finden Sie unsere Übersicht mit den aktuellen Landes-Verordnungen.

    Achtung: Machen Sie es sich bei der Auslegung nicht zu leicht. Bedenken Sie, dass Sie "befangen" sind. Sie sollten daher nicht die Auslegung so lange "schön reden", bis es "passt".

    Weitere Infos zum richtigen "Lesen" und zur Auslegung der Verordnung finden Sie hier.

    Abstand, Hygiene, Alltagsmaske plus Lüften.

    Die Empfehlungen zur Bundesregierung zum infektionsschutzgerechten Lüften finden Sie hier.

    Typischerweise kommen in Betracht der Veranstalter, der Betreiber der Veranstaltungsstätte.
    Ggf. schreibt die Landes-Verordnung ausdrücklich die Vorlage an die Behörde bzw. die Einholung eines Einvernehmens vor. Oder ist die Vorlage zwar nicht vorgeschrieben, aber sinnvoll?
    Diese Überlegung funktioniert wie bei den "normalen" Verkehrssicherungspflichten.

    Beispiele:

    • Ist definiert, was bei einem Verbot passieren soll - auch, wenn nur die Veranstaltung verboten wird, aber nicht alle anderen Dienstleistungen der Auftragnehmer?
    • Ist definiert, was bei Empfehlungen passieren soll, die Veranstaltung abzusagen?
    • Ist definiert, ob die Veranstaltung zeitlich, örtlich bzw. von Präsenz zu Digital verlegt werden kann (Achtung: Dabei müssen die Anforderungen von AGB erfüllt werden)
    • Sind weitere Tatbestände geregelt, die zu Streit führen können?
    • Sind jeweils faire Rechtsfolgen geregelt?

    Ausführliche Infos zum Hygienebeauftragten finden Sie hier.