Versicherungsrecht

Freizeitprogramm bei Tagung ist nicht gesetzlich unfallversichert

Nimmt ein Mitarbeiter nach einer Tagung seines Arbeitgebers an einer angebotenen Segway-Tour teil, so ist ein Unfall dabei nicht gesetzlich unfallversichert. Das hat das Sozialgericht Stuttgart entschieden. Bei einer Veranstaltung wie z.B. einer Tagung für die Mitarbeiter stehen Programmpunkte dann nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn sie abgrenzbar von der Tagung eher als Teil der Unterhaltung und Geselligkeit dienen.

Weiterlesen

Ist eine Haftpflichtversicherung notwendig?

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto): Thomas-Waetke_Profil: © Sebastian HeckSchadenanzeige, Versicherung, Haftpflichtversicherung, Versicherungsschutz, Schadensfall, Formular, Versicherungsbetrug, Versicherungsschutz,

Weiterlesen

Künstler krank – was nun?

Der Veranstalter bucht eine Band für seine Veranstaltung. Er beginnt mit der Werbung und dem Kartenverkauf. Weiterlesen

Unfallversicherung bei nicht gemeldeten Mitarbeitern

Die gesetzliche Unfallversicherung leistet wertvolle Zahlungen bei einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall. Im Gegensatz zur Krankenversicherung leistet

Weiterlesen