Suche

Generic selectors
Exakte Suchtreffer
Suche in Überschriften
Search in content
Suchen in Beiträgen
Suchen in Unterseiten
filtern nach Kategorien
AGB und Vertragsrecht
Arbeitnehmerüberlassung
Arbeitsrecht
Arbeitsschutz
Arbeitszeit
Ausbildung
Betriebsveranstaltung
Beweismittel
Brandschutz
Brauchtum
Catering
Checkliste
Compliance
Crowdmanagement
Datenschutz
Diskriminierung
Drohnen
DSGVO
Ethik und Moral
Fliegende Bauten
Foto-/Bildrecht
Garderobe
Gaststättenrecht
GEMA
Genehmigungsverfahren
Gewerberecht
Gewinnspiel
Haftung
Hausrecht
Hygiene
in eigener Sache
Incentives
IT-Recht
Jugendschutz
Kosten und Gebühren
Künstlersozialkasse
Kurios
Lärmschutz
Lebensmittel
Logistik
Loveparade
Marketing
Marktrecht
Mietrecht
Mindestlohn
Nachdenkliches
Nachhaltigkeit
Nichtraucherschutz
Öffentlich oder privat?
Polizei
Polizeirecht
Presse
Pyrotechnik
Quiz / Wissenstest
Regelwerke und Vorschriften
Reiserecht
Scheinselbständigkeit
Sicherheitsdienst
Sicherheitskonzept
Sonstiges
Sperrzeiten
Sponsoring
Steuerrecht
Strafrecht
Termine
Umfrage
Umwelt
Unfälle
Unfallverhütung
Unfallversicherung
Urheberrecht
Veranstaltungsplanung
Veranstaltungssicherheit
Veranstaltungstechnik
Vereinsrecht
Vergaberecht
Verkehrssicherung
Versammlungsstätte
Versicherungsrecht
Verwaltung
Vorfälle
Vortrag
Waffenrecht
Webseite
Wettbewerbsrecht
Banner Seminar HamburgAGB-CheckIntensiv-Coaching Eventrecht

Newsletter

Mit der Anmeldung erklären Sie Ihre Einwilligung, dass wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters per E-Mail verarbeiten und nutzen. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen.  
Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen.
 

Seminare VeranstaltungsrechtBanner Inhouse-SchulungWebinar Veranstaltungsrecht

Sonstiges

322/14 Gelegentliche Aufträge i.S.d. KSK

Ob ein Auftraggeber, der einen selbständigen Künstler oder Publizisten engagiert, auf die Gage Künstlersozialabgaben zahlen muss, hängt u.a. auch davon ab, ob es sich bei dem Auftraggeber um ein abgabepflichtiges Unternehmen handelt. Wann ein Unternehmen abgabepflichtig ist, ergibt sich aus

weiterlesen

321/14 Boxendes Känguru: Fragwürdiger Programmpunkt bei Betriebsfeier

Bei einer Mitarbeiterveranstaltung eines Düsseldorfer Unternehmens in Neuss hat es nach einem bizarren Programmpunkt offenbar viele Beschwerden gegeben, mehrere Mitarbeiter verließen protestierend die Veranstaltung: Als ein Programmpunkt der offenbar ca. 300.000 Euro teuren Veranstaltung wurde ein Känguru in den Saal

weiterlesen

320/14 Mythos 2: "Es passiert ja eh nichts!"

Unser 2. weit verbreiteter Mythos, den wir vorstellen wollen, ist die bemerkenswert oft zu hörende Aussage: „Es passiert ja eh nichts“. Damit will sich der Veranstalter bzw. Verantwortliche beruhigen, weil er glaubt, dass nichts oder so wenig passiert – jedenfalls

weiterlesen

310/14 Hamburg: Hochzeitsfeier endet in Massenschlägerei

Eine Hochzeitsfeier in Hamburg endete am Sonntag Morgen in einer Massenschlägerei mit mindestens 30 beteiligten Personen, über 30 Polizeibeamte mussten eingreifen. Thomas WaetkeIch bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und der Herausgeber und Autor hier auf eventfaq.de. Hier lesen

weiterlesen

301/14 Ba-Wü: Schwer verletzter Arbeiter auf Messe

Bei der Eurobike, die größte Fahrradmesse der Welt, ist am Samstag in Friedrichshafen (Ba-Wü) während des Publikumstages ein Arbeiter schwer verletzt worden, als eine 5 x 3 Meter große Messewand umgefallen war. Thomas WaetkeIch bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber-

weiterlesen

163/13 Das Rollrad am Bauzaun

Wer für eine Veranstaltung Bauzäune einsetzt, und dort Rettungswege einbauen muss, begegnet oftmals immer dem selben Problem: Wie bekommt man das Bauzauntor schnell aufgeschoben? Gerade bei unebenem Untergrund wäre es unverantwortlich, den Bauzaun ohne Rollrad als Rettungsweg zu nutzen, da

weiterlesen

375/11 Millionenschwer und fast undurchsichtig: Die Musikförderung in Deutschland

Eine Anfrage der SPD-Bundestagsfraktion im Bundestag hat etwas Licht in das Dunkle der Musikförderung durch den Bund gebracht. Es zeigt sich, dass es keine wirklich überprüfbaren Kriterien gibt, anhand derer eine Förderung festgemacht wird. Soweit die Musikförderung eigentlich Ländersache ist,

weiterlesen