Marketing

98/10 Zahlenschummelei zulässiger Marketingtrick?

An sich dürfte die Nachricht niemanden wirklich überrascht haben: Die Veranstalter der Loveparade in Duisburg haben offenbar, bei den Besucherzahlen aus Marketinggründen geschummelt: In der Presse wurden Besucherzahlen von über 1 Million genannt, während es tatsächlich erheblich weniger waren. Wie

weiterlesen

93/10 BGH zur Telefonwerbung

Der Bundesgerichtshof (kurz: BGH) hat nunmehr ein bereits Mitte März 2010 verkündetes Urteil mit seinen Entscheidungsgründen veröffentlicht, in dem er die Grenzen der Telefonwerbung klar festgelegt hat. Das Urteil ist für alle diejenigen von Interesse, die bisher gedankenlos telefonisch Akquise

weiterlesen

83/10 „Der beste Powerkurs aller Zeiten“

Das Wettbewerbsrecht verbietet unlautere Werbung. Regelungen hierzu finden sich im „Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb“, kurz: UWG. Hiernach sind folgende Werbungen verboten: Unlautere Werbung (siehe § 3 und 4 UWG). Irreführende Werbung (§ 5 UWG). Unsachlich vergleichende Werbung (§ 6

weiterlesen

80/10 „Schützt was gut ist“ als Marke eingetragen

Das Bundespatentgericht hat im Mai entschieden (Az. 29 W (pat) 506/10), dass die Wort-Bild-Marke „Schützt was gut ist“ eintragungsfähig ist. Der Anmelder war zuvor bei der Markenstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes (kurz: DPMA) gescheitert, die die Marke nicht eintragen

weiterlesen

78/10 Muss mal sein: „FickShui“

Das Bundespatentgericht hat kürzlich entschieden, dass die angemeldete Wort-Bild-Marke „FickShui“ nicht gegen die guten Sitten verstößt: „… Es gibt nämlich keine Anhaltspunkte dafür, dass durch dieses Wort das sittliche Empfinden der überwiegenden Bevölkerungsteile generell oder im Rahmen seines Einsatzes als

weiterlesen

62/10 Goldhase = Goldhase?

Dem Bundesgerichtshof ist ein Schokoladenhase abhanden gekommen: In der vorherigen Instanz vor dem Oberlandesgericht wurde dem Gericht ein Schokoladenhase übergeben, damit ihn die Richter genauer begutachten konnten. Es kam zum Urteil, und eine Partei hat daraufhin Revision beim BGH eingelegt.

weiterlesen

30/10 Blickfangwerbung und Sternchenhinweise

Immer wieder beschäftigen sich Gerichte mit der Frage, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wenn der Werbende maßgebliche Angaben mithilfe eines „Sternchenhinweises“ kommuniziert.  Nur heute! – solche Werbebotschaften sollen auf den ersten Blick wahrgenommen werden. Oftmals will der Werbende aber noch

weiterlesen

26/10 Twitter-Nutzer haftet für Links

Erstmals hat gestern ein deutsches Gericht das Thema Twitter und Linksetzung behandelt: Twitter wird in der Werbung immer mehr zu einem beliebten Marketinginstrument: Das Landgericht Frankfurt/Main hat gestern entschieden, dass der Twitter-Nutzer für die von ihm gesetzten Links auf rechtswidrige

weiterlesen

19/10 Nutzung von Markennamen als Keywords

Für den Bereich Marketing hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute ein wichtiges Urteil veröffentlicht: Er hat eine Klage u.a. der Fa. Vuitton gegen Google zurückgewiesen. Vuitton hatte zusammen mit anderen Markeninhabern die Auffassung vertreten, dass Google Markenrechte dann verletze, wenn

weiterlesen