Marketing

Veranstaltungsnamen als Marke eintragen?

Veranstalter versuchen aus vielerlei Gründen, den Namen ihrer Veranstaltung als Marke eintragen zu lassen und damit zu schützen. Die zu schützende Bezeichnung muss aber, wenn Sie eine Marke werden soll, eine Reihe von Anforderungen erfüllen, u.a. muss sie eine sog. Unterscheidungskraft besitzen. Diese Anforderung stelle ich heute am Beispiel von Veranstaltungsnamen mit einer geographischen Ortsangabe etwas genauer vor:

Weiterlesen

Werbemails: Wann sind sie erlaubt?

Thomas WaetkeIch berate alle Verantwortlichen auf einer Veranstaltung, ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und

Weiterlesen

Werbung in der E-Mail-Signatur

Thomas WaetkeIch berate alle Verantwortlichen auf einer Veranstaltung, ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und

Weiterlesen

Abiklasse kassiert Abmahnung für Partynamen

Eine Abiklasse aus NRW wollte eine Abiparty feiern und hat sich dazu einen schicken Namen einfallen lassen. Das Ende vom Lied: Die Abiklasse ist nun um 2.600 Euro ärmer. Was war passiert?

Weiterlesen

Gutscheine können verbotene Werbung sein

E-Mails sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Dennoch – oder gerade deswegen – wird das Verschicken von E-Mails streng reglementiert: Wann darf man wem welche Mails schicken? Und ändert sich das, wenn ich dem Empfänger einen Gutschein maile?

Weiterlesen

Die Nutzung von Touristenattraktionen im Namen

Thomas WaetkeIch berate alle Verantwortlichen auf einer Veranstaltung, ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und

Weiterlesen

Mitarbeiter des Monats: Spöttische Werbekampagne rechtmäßig

MAn muss sich heute etwas einfallen lassen, wenn man auffallen möchte. Ein Mietwagenvermieter konnte nun zweifachen

Weiterlesen

171/18 Werbung in der Mail-Signatur: Erlaubt oder unerlaubt?

Werbung per E-Mail ist billig und einfach. Was für den Sender angenehm ist, ist für den Empfänger oftmals nervig, vor allem, wenn es Werbe-Mails sind. Werbe-Mails darf man nur unter engen Voraussetzungen verschicken; gilt das auch für kleine Werbebanner in der Mail?

Weiterlesen

155/18 Werbeanrufe oder Werbemails: Wann sind sie erlaubt?

Die Bundesregierung möchte die bisherigen Regelung zur Bekämpfung von missbräuchlichen Werbeanrufen nochmals verstärken (Entwurf). Diese Regelungen gelten aber nur gegenüber Verbrauchern, also wenn ein Verbraucher angerufen wird. Hier soll der Anrufer künftig nachweisen müssen, dass der Vertrag nach dem Telefonat (nochmals) schriftlich zustande gekommen war. Wie ist die Rechtslage bei Werbeanrufen gegenüber Unternehmern?

Weiterlesen

75/18 Newsletter: Einwilligung ist nicht gleich Einwilligung

Thomas WaetkeIch berate alle Verantwortlichen auf einer Veranstaltung, ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und

Weiterlesen