News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Brandstiftung bei Klassikkonzert

Von Thomas Waetke 9. Juni 2011

Bei einem Klassikkonzert an der Universität der Künste vergangene Woche in Berlin ist ein Feuer ausgebrochen. In der Künstlergarderobe stand ein Geigenkasten in Flammen, es drang starker Rauch in die Flure. Die eintreffende Feuerwehr evakuierte den Saal. Die Ursache ist vermutlich Brandstiftung. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein hoher Sachschaden. Die Polizei ermittelt derzeit in Richtung Antisemitismus, da Musikstücke jüdischer Künstler aus der NS-Zeit gespielt wurden.