Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Betonsperren müssen von Passanten verschoben werden

Betonsperren müssen von Passanten verschoben werden

by 14. Juli 2019

Aus Sorge vor Terroanschlägen mit Fahrzeugen bauen viele Veranstalter und Städte Zufahrtsschutzsysteme im Umfeld von Großveranstaltungen auf. Auf der Rheinkirmes in Düsseldorf kam es jetzt zu einem kuriosen Zwischenfall mit diesen Betonsperren: Obwohl die Polizei offenbar mehrfach die öffentlichen Verkehrsbetriebe über die Sperren informiert hatte, verfingen sich Busse zwischen den Betongewichten, die wie eine Schikane aufgestellt waren, durch die LKW und Busse zum Abbremsen und Rangieren gezwungen werden sollen. Ein Bus blieb am Freitag derart in einer solchen Schikane stecken, dass Passanten dabei halfen, die Betongewichte etwas zu verschieben, dass der Bus weiterfahren konnte.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • LKW-Sperre Betonstein (Symbolbild): © VRD - Fotolia.com