News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Bayern: Kindersitzung durch Reizgas abgebrochen

Bayern: Kindersitzung durch Reizgas abgebrochen

Von Thomas Waetke 8. Februar 2016

In Denklingen (Bayern) musste am Sonntag Nachmittag ein Festzelt geräumt werden, in dem eine Faschings-Kindersitzung stattfand. Der Grund: Ein Kind hatte offenbar eine Tränengas-Dose aus der Handtasche seiner Mutter herausgenommen und im Zelt versprüht. Da das Gas in den Ansaugstutzen der Heizung bzw. Lüftung geriet, wurde es im ganzen Zelt verteilt. Mehrere Rettungskräfte waren im Einsatz, die Veranstaltung konnte nach einem ordentlichen Durchlüften wieder fortgesetzt werden. Verletzt wurde niemand, lediglich einige Besucher hätten Kopfschmerztabletten erhalten.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Zwei Sanitätsfahrzeuge hintereinander: © Tobias Arhelger - Fotolia.com