Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Bald wird es soweit sein – heute schon vorbereiten!

Bald wird es soweit sein – heute schon vorbereiten!

by 19. Februar 2019

Vergangene Woche gab es im Bundestag eine weitere Debatte dazu. Noch ist unklar, wann das neue Gesetz also in Kraft treten wird.

Was aber klar ist: Wer sich nicht vorbereitet, verliert pünktlich zum Inkraftreten seinen Schutzanspruch. Denn: Im Missbrauchsfall muss der Geheimnisinhaber nachweisen können, dass er geeignete Maßnahmen getroffen hatte, um sein Geheimnis zu schützen. Ähnlich wie im Datenschutz- oder Arbeitsschutzrecht können das technische oder organisatorische Maßnahmen sein, z.B. Passwortvergaben oder Verträge.

Wer kann aus Geheimnis-Sicht ein Risiko sein?

  • Die eigenen Mitarbeiter
  • Dienstleister
  • Kunden
  • Dritte/Außenstehende bzw. Wettbewerber

Wer sein Geheimnis auch künftig schützen will, muss ein Schutzkonzept entwickeln:

  • Was ist überhaupt ein Geheimnis im Unternehmen? Z.B. Kundendaten, Preislisten, Konditionen, Kalkulationsgrundlagen, Geschäftsmodelle, Erfindungen, Quellcodes usw.
  • Wie wichtig ist es für das Unternehmen? Wie sehr soll ein Missbrauch verhindert werden?
  • Welche Maßnahmen werden getroffen?

Wer nichts macht, wird es später schwer haben, ein Gericht im Missbrauchsfall davon zu überzeugen, dass es doch ein Geheimnis hätte sein sollen.

Es ist nicht so einfach, Informationen, Dokumente und Verfahren insoweit einzustufen, ob sie die Voraussetzungen für ein Geheimnis nach dem neuen Gesetz erfüllen oder nicht. Aber: Wenn man fälschlicherweise davon ausgeht, bei der Information XY würde es sich um kein Geheimnis handeln, und man bereitet keine geeigneten Maßnahmen vor, dann ist in jedem Fall auch der Schutz weg. Daher kann es Sinn machen, lieber mehr Informationen, Dokumente und Verfahren wie ein Geheimnis zu behandeln und geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen – um sich zumindest für den Fall des Falles überhaupt die Möglichkeit zu bewahren, gegen einen Diebstahl oder Missbrauch vorgehen zu können.

Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Erstellung von Vereinbarungen, die Geheimnisse schützen sollen. Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie mit mir Kontakt auf: info@eventfaq.de oder Telefon 0721-1205060.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Vorhangschloss: © Glaser - Fotolia.com