News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Baku: Mitarbeiter bei Aufbau verletzt

Von Thomas Waetke 3. Mai 2012

Bei Aufbauarbeiten für den Eurovision Song Contest in Baku (Aserbaidschan) wurde gestern ein deutscher Mitarbeiter durch umfallende Holzplatten schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Ein Arbeitsunfall oder Wegeunfall, der zu einer mehr als 3-tägigen Arbeitsunfähigkeit oder zum Tod führt, muss vom Arbeitgeber binnen 3 Tagen der Berufsgenossenschaft gemeldet werden.

Nicht vergessen: Unabhängig davon müssen ggf. andere Versicherer umgehend informiert werden!

Die Hotline der Verwaltungsberufsgenossenschaft ist rund um die Uhr erreichbar. Im Notfall kann schnelle Hilfe bei der Klärung und Sicherstellung einer geeigneten medizinischen Versorgung organisiert werden, so die VBG.

Hotline der VBG für Arbeitsunfälle im Ausland: +49 (0) 89 / 7676 2900