News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Armenien: Verletzte durch explodierende Luftballons

Von Thomas Waetke 4. Mai 2012

Bei einer politischen Wahlveranstaltung mit mehr als 15.000 Zuschauern in der armenischen Hauptstadt Eriwan sind mindestens 144 Personen zum Teil schwer verletzt worden, als hunderte mit Helium gefüllte Luftballons explodierten.

Die Luftballons waren als Dekoration bei einem Musikkonzert gedacht und schwebten zu mehreren Bündeln zusammengebunden über der Bühne und den Zuschauern. Offenbar durch eine Zigarette wurde die Explosion ausgelöst. Brennendes Gummi der Ballons fiel auf den Boden, dabei zogen sich die dort stehenden Personen Brandverletzungen unterschiedlicher Grade zu.