Aktuelles

Arbeitsvertrag mündlich oder schriftlich?

Arbeitsvertrag mündlich oder schriftlich?

Von Thomas Waetke 30. Januar 2019

Ein unbefristeter Arbeitsvertrag kann mündlich oder schriftlich geschlossen werden. Bei einem nur mündlichen Arbeitsvertrag hat der Arbeitnehmer aber einen Anspruch darauf, die wesentlichen Arbeitsbedingungen schriftlich zu erhalten, wenn er zumindest mehr als einen Monat angestellt ist (vgl. § 1 Nachweisgesetz).

Ein befristeter Arbeitsvertrag muss in Schriftform (= mit Originalunterschriften oder elektronisch signiert gemäß § 126a BGB) abgeschlossen werden (siehe § 14 Absatz 4 TzBfG). Fehlt die Schriftform, gilt der gewollte befristete Arbeitsvertrag als unbefristet.

Beispiel: Vorübergehende Beschäftigung eines Helfers für eine Veranstaltung.

Zur Kategorie Arbeitsrecht.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Unterschrift: © Beckie - Fotolia.com