News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Anti-Terror-Vorführung: 20 Verletzte

Von Thomas Waetke 18. November 2011

Bei einer Vorführung einer Anti-Terror-Einheit in einem Stadion in Jagodina (Serbien) sollten Polizisten sich aus einem Hubschrauber abseilen. Als der wenige Meter über dem Stadion-Innenfeld schwebte, werden am Rand aufgestellte Werbetafeln durch die Rotorenwirbel durch die Luft geschleudert.

20 Zuschauer auf den Tribünen werden dabei verletzt. Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Oktober.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Hier dürften (nach deutschem Recht) sowohl der Hubschrauberpilot als auch der Veranstalter haften. Lesen Sie dazu unseren Kommentar zur Meldung Rennradfahrer von tieffliegendem Schild getroffen.