Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
446/16 Abzocke in Bundesliga-Stadien?

446/16 Abzocke in Bundesliga-Stadien?

by 17. November 2016

Verbraucherschützer nehmen einige Bundesliga-Stadien aufs Korn: Verdeckte Tests sollen ergeben haben, dass bei den bargeldlosen Bezahlsystemen insbesondere die Gästefans benachteiligt würden:

Bei dem bargeldlosen Bezahlsystem müssen die Fans Karten kaufen, mit denen sie dann ihr Essen und Getränke beim Spiel bezahlen. Mit den Karten wird zugleich ein Wertguthaben gekauft, und nun kommt der Haken: Bleibt ein Restguthaben übrig, muss die Karten zurückgegeben und das Restguthaben zurückgefordert werden.

Dabei kritisiert der Verbraucherschutz, dass die Stadien mithilfe der verfallenen Karten-Guthaben ein nicht unerhebliches Vermögen einsammeln:  So verlangen manche Stadien Gebühren für die Rückerstattung des Restguthabens, was die Verbaucherzentrale nun angreifen will. Ebenso werden in manchen Stadien zu wenig Personal, zu lange Wartezeiten und zu wenige Rückgabestellen bemängelt, die den Fans die Rückgabe der Karten erschweren.

Eine Übersicht der Recherche-Ergebnisse hat der BR zusammengestellt:

Zum BR-Beitrag

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Einzelner Mann auf Tribüne: © wgbieber – pixabay.com