Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...

439/12 Geburtstagsparty in Holland eskaliert

by 22. September 2012

Im niederländischen Haren ist eine Geburtstagsparty einer 16-Jährigen eskaliert, die über Facebook ein paar Freunde einladen wollte. Da sie die Einladung öffentlich machte, kamen zwischen 3.000 teilweise betrunkene Jugendliche in die Stadt, die eine Woche lang versucht hatte, sich darauf vorzubereiten.

Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, Geschäfte wurden geplündert und Brände gelegt. Mindestens 30 Personen wurden teilweise schwer verletzt.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Seltsam, wie häufig es bei solchen „Facebook-Parties“ Ärger gibt.

Wie wäre es denn mal zur Abwechslung damit:

„10.000 ungebetene Gäste folgten der Einladung eines 18-Jährigen über Facebook zu seiner Geburtstagsparty in Feierstadt. Sie brachten ihm Geschenke mit, verteilten Blumen an die Nachbarn und säuberten Polizeieinsatzfahrzeuge und die Straße. Die Stadt Feierstadt musste allerdings feststellen, dass dabei eine halbvolle Cola-Flasche übersehen und liegengelassen wurde. Der Gewalttäter wird jetzt von der Polizei mit glänzenden Fahrzeugen gesucht. Als erste Reaktion auf diese Tat forderte der Gemeinderat die Bundesregierung auf, Cola-Flaschen auf Facebook-Veranstaltungen zu verbieten.“