Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
24/17 Keine Sicherheit – trotzdem alles gut?

24/17 Keine Sicherheit – trotzdem alles gut?

by 30. Januar 2017

Auf der “Best of Events” hatte ich am zweiten Messetag einen Vortrag zum Thema Veranstaltungssicherheit “light” gehalten: Kann es Veranstaltungen geben, bei dem ein geringeres Sicherheitsniveau akzeptabel ist?

Auf meine Anregung hin, dass man es mit Sicherheit auch nicht übertreiben dürfe, kam es zu einigen Diskussionen und Gesprächen im Nachgang, und zumeist lief es auf eines hinaus: Immer mehr Anforderungen, gepaart mit viel Unwissen und Unsicherheit über Sinn und Nutzen von Maßnahmen vermiesen oft die Laune.

Klar ist: Null Sicherheitsmaßnahmen geht auch nicht. Manchmal erstaunt es mich, mit welchem Enthusiasmus und finanziellem Aufwand so mancher Veranstalter kleinste Details in Programm und Dekoration plant, sich dann aber keinerlei Gedanken über Brandschutz, Rettungswege oder Notfall-Kommunikation u.a. macht.

Mini vs. Maxi?

Die Frage ist wohl weniger, ob es eine Licht-Version von Sicherheit geben kann – denn was ist denn die Maximal-Version?