Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...

223/13 Wendler und Wendler

21. Mai 2013

Namen sind Schall und Rauch, und für viele Künstler aber auch viel Geld wert. So stritten sich vor Gericht zwei Wendlers, einmal der Michael Wendler und einmal der Frank Wendler.

Der Frank Wendler hatte beim DPMA die Marke „Der Wendler“ eingetragen. Der Michael Wendler heißt eigentlich Michael Norberg Skowronek und ist aber weithin unter dem Namen „Der Wendler“ bekannt.

Das Landgericht Düsseldorf hatte noch dem berühmten Michael Wendler Recht gegeben und entschieden, dass der weniger berühmte Wendler seine Marke löschen müsse (siehe hier). Der hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Nun hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden – und ist dabei den Weg der goldenen Mitte gegangen: Keiner darf sich mehr „Der Wendler“ nennen, ohne eindeutig klarzustellen, welcher von beiden er sei.

Das Argument: Für den einen Wendler spreche die Markeneintragung, für den anderen Wendler die Bekanntheit; beide müssten also aufeinander Rücksicht nehmen, so das OLG.

Beide Parteien können nun Revision beim Bundesgerichtshof einlegen.

Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und der Herausgeber und Autor hier auf eventfaq.de