Aktuelles

11/16 Virtual Reality-Events im Anmarsch

11/16 Virtual Reality-Events im Anmarsch

Von Thomas Waetke 11. Januar 2016

Universal Music Group (UMG) und iHeartMedia haben sich zusammengetan, um künftig Virtual Realtiy-Events auf den Markt zu bringen. Dahinter steckt die Idee, die Virtual-Reality-Brille zu einem Massenprodukt voranzutreiben. Hier scheitert es aktuell noch an den hohen Kosten, und man weiß nicht so recht, ob die Brille dann auch außerhalb der Technik-Liebhaberkreisen viele Freunde finden wird.

Nichts destotrotz ist man bei UMG überzeugt: „At UMG, we are focused on harnessing cutting-edge technology to pioneer new creative and commercial opportunities for artists, labels and fan.“

„And now, as advertisers seek to tie their brands and products to music and artists in innovative ways, we can use our industry-leading reach and best-of-breed music events to unlock the combined power of music and VR as a revolutionary marketing tool. We’re excited to work with UMG in a partnership unlike any in the music and entertainment industry”, heißt es aus dem Hause iHeartMedia.

Wenn dann der Fan von zu Hause das Konzert „besuchen“ kann, dann werden sich interessante IT-rechtliche Probleme stellen.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Frau mit schwarzer Brille: © Jandrie Lombard - Fotolia.com